Centro Social San Bonifacio

Das Sozialzentrum San Bonifacio in Independencia besteht aus verschiedenen Zweigen:

Das Internat für die Jungen heißt Casa San Martín de Porres. Hier leben ca. 25 Buben von der vierten bis zur sechsten Klasse. Casa Santa Elisabet ist das Internat für  ca. 82 Mädchen, die bis zum hiesigen Abitur im Internat bleiben können.  Die Kinder kommen aus abgelegenen Dörfern. Dort könnten sie entweder gar nicht oder nur unter sehr erschwerten Bedingungen die höheren Klassen der Volksschule oder die weiterführende Schule, das colegio, besuchen.

Im Kursheim Papa Juan XXIII finden Förderkurse, hauptsächlich für Frauen, statt.

Das Sozialzentrum ist aber auch ein Ort für allgemeine Sozialarbeit. Arme Witwen ohne Angehörige und verlassene Frauen mit kleinen Kindern erhalten hier eine ganz kleine, aber regelmäßige Unterstützung.

Auf dem Bild sind von links:Hermana Eulalia, die Superiora Rosmery, Hermana Ana (inzwischen nicht mehr in Independencia), die Leiterin Hermana Juana und Hermana Anamaria.

Im Ort Independencia selbst bietet der Kindergarten mit vier Gruppen vielen Kindern eine ergänzende Erziehung zum Elternhaus. Gleich daneben steht die Puerta Abierta, das Haus der Offenen Tür, für die Freizeitgestaltung der Schulkinder und Jugendliche.

Die Arbeit in Independencia wurde bis Juli 2016 von Schwester Verena Birnbacher alleine geleitet.

Neue Direktorin im Centro Social ist Hermana Juana Flores Maldonado von den Hermanas Franciscanas Misioneras Rurales.