Die Freiwilligen im Centro Social und in Piñami Chico

Seit fast zwei Monaten sind die neuen Freiwilligen in ihren Einsatzorten Independencia und Cochabamba neugierig angekommen. Sie werden ein Jahr ihren weltwärts-Freiwilligendienst in Bolivien verbringen. Der Kooperationspartner für den Missionskreis Ayopaya ist das Erzbischöfliche Jugendamt Bamberg.

Wir wünschen Amelie G. aus Oberhaid und Sophia K. aus Neumarkt für ihren Aufenthalt im Centro Social und Nadja M. und Anna R., beide aus Bamberg, für ihren Einsatz in Piñami Chico viel Erfolg und eine gute Zeit.

                                                                                               Raimund Busch

Freiwilligenwochenende und Mitgliederversammlung

Der Besuch von Schwester Verena war die beste Gelegenheit, ein Wochenende vom 28. – 30. Oktober im Kolpinghaus Nürnberg mit den ehemaligen Freiwilligen zu veranstalten. Am Samstag, den 29. Oktober, haben wir die Mitgliederversammlung in das Programm integriert. weiterlesen »

Freiwillige: drei zurück, zwei neu ausgereist

Heute, am 27. August, betreten Lea Schöttler aus Erlangen und Ulrike Plank aus Regenstauf zum ersten Mal bolivianischen Boden. weiterlesen »

Drei neue Freiwillige ausgereist

Wechsel in Independencia: weiterlesen »

Unsere Freiwilligen

Wollen Sie wissen, wie es unseren Freiwilligen in Bolivien geht?

Sie können ihre Erlebnisse unter dem Punkt „Freiwillige/Berichte“ lesen.

Hasta Luego Independencia!

Ein Jahr ist schon wieder vorbei, also haben Martina Bonss und Tanja Sprenger nach ihrem freiwilligen weltwärts – Einsatz im Centro Social San Bonifacio von Independencia Abschied genommen. weiterlesen »

weltwärts: Zweiter Vorbereitungskurs

Der contdown läuft! Die zweite Woche der Vorbereitung der Freiwilligen für die Ausreise nach Bolivien hat begonnen. weiterlesen »

Freiwilliger sozialer Einsatz noch möglich

Jedes Jahr können bis zu drei junge Leute im Sozialzentrum San Bonifacio in Independencia einen freiwilligen sozialen Einsatz von einem Jahr leisten. Prägende Erfahrungen mit Land und Leute bringen die Frauen und Männer mit nach Hause. Die Bewerbungsfrist für die Zeit ab Juli 2009 läuft allerdings aus: 1. November ist der Stichtag.

Der Missionskreis Ayopaya ist im Anerkennungsverfahren als Entsendeorganisation bei „weltwärts“ registriert.