Archiv des Autors: Eva Lerner

Kurznachricht aus dem Centro Social

Das Internat hat im neuen Schuljahr, das immer im Februar beginnt, 107 Schüler, davon sind 82 Mädchen und 25 Jungen. Zwei Kinder sind Erstklässler und müssen sich noch eingewöhnen, haben aber ältere Geschwister im Internat. 2018 haben nur drei Mädchen Abitur gemacht; in diesem Jahr werden es aber fünf bis sieben sein.

 

 

 

Die Eltern leisten einen Eigenbeitrag von 400 Bolivianos (ca. 55 Euro), der am Schuljahresanfang zu entrichten ist. Von diesem Geld konnten zwei Computer angeschafft werden, die Colegio-Schüler für entsprechende Hausaufgaben benützen dürfen.

 

Die Zimmer der Internatskinder sind zum Teil in die Jahre gekommen. Es sollen noch Matratzen, Nachtkästchen und Schränke angeschafft werden.

 

Ostergrüße

Ostern in Independencia

Während der Fastenzeit findet jeden Freitag Abend ein Kreuzweg als Prozession statt. Der führt von der Kirche immer wieder zu einer anderen Kapelle. Die mitgebrachten großen Holzkreuze werden am Ende des Weges aufgestellt.

Am Gründonnerstag findet auch der Gottesdienst des letzten Abendmahles statt. Am Karfreitag wird die Liturgie des Leidens und Sterbens Christi mit der anschließenden Karfreitagsprozession und am Samstagabend wird die Osternacht gefeiert.

Palmbuschen hier in Deutschland

 

Der Missionskreis Ayopaya wünscht allen Besuchern der Homepage eine gesegnete Karwoche und ein frohes Osterfest!

Rundbrief Fastenzeit 2019


Der neue Rundbrief ist fertig. Bitte lesen Sie Berichte aus Independencia und Cochabamba in Bolivien. Der Missionskreis Ayopaya gibt seinen Rechenschaftsbericht bekannt. Die ehemaligen Freiwilligen haben eine Diskussion zum Namen “Missionskreis” angestoßen.

Klicken Sie hier: Rundbrief Fastenzeit 2019

 

Wünsche für das neue Jahr

“Ein neues Jahr heißt neue Hoffnung, neues Licht, neue Gedanken und

neue Wege zum Ziel … “

Der Missionskreis Ayopaya wünscht allen ein bisschen Frieden, weniger Streit und gutes Gelingen für das Jahr 2019!

Weihnachtswünsche

Bleib einmal stehn und haste nicht

und schau das kleine stille Licht.

Lass deine Sinne einmal ruhn

und hab den Mut gar nichts zu tun.

 

Der Missionskreis Ayopaya wünscht seinen Spendern und weiterlesen »

Ayopaya-Kalender 2019

Das Jubiläumsjahr ist vorbei, der Missionskreis Ayopaya blickt positiv in das neue Jahr. Als Dank an alle treuen FreundInnen und SpenderInnen und auch für neue InteressentInnen hat der Missionskreis wieder einen Kalender erstellt.

Im Büro des Missionskreises Ayopaya können Sie gerne noch Kalender anfordern. Tel.: 09187/907402 oder per E-Mail: kontakt @ ayopaya.de

 

 

 

 

 

 

 

Für den Advent wünscht Ihnen der Missionskreis Ayopaya: Licht, Freude und Hoffnung!

Mitgliederversammlung mit Vorstandswahl

Am 26. Oktober 2018 trafen sich die Mitglieder des Missionskreises Ayopaya im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg zur turnusgemäßen Mitgliederversammlung. Raimund Busch, der 1. Vorsitzende, begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste. Es folgten die Berichte des Vorstandes und des Schatzmeisters. weiterlesen »

Dieses Mal betteln wir nicht um Geld!

Das Jubiläumsjahr des Missionskreises Ayopaya neigt sich seinem Ende.

Am Freitag, den 26. Oktober 2018, fand das Konzert der bolivianischen Gruppe Sacambaya als Abschlussveranstaltung für dieses ereignisreiche Jahr statt. weiterlesen »

Rundbrief Herbst 2018

Sie können den neuesten Rundbrief des Missionskreises Ayopaya mit diesem Link lesen:

RB Herbst 2018

Was steht im Rundbrief? Ein Bericht von Schwester Verenas 85. Geburtstag, Berichte über die Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum in Bolivien, zum Beispiel ein Bericht von einer Angestellten CADECAs über ihre Arbeit und noch einiges mehr.

 

50 Jahre Missionskreis Ayopaya: Feiern im Sozialzentrum und in CADECA

Das „Goldjubiläum“ wurde vom 23. bis 24. August in Independencia gefeiert.

Den Auftakt bildete eine „velada“ der gesamten „Fe y Alegría“-Schuleinheiten. Dabei waren zum Teil ganz neue Tanz- und Musikdarbietungen der Schülerinnen und Schüler und sogar der Lehrer zu sehen, Sehr ernst ging es beim Festakt in der „Sala Bonifacio“ zu. Die Erfolge der vergangenen 50 Jahre auf den Gebieten Erziehung, Gesundheit, Soziales und Entwicklung wurden Revue passieren lassen, bevor die verschiedenen Grußworte und Ehrungen auf dem Programm standen. Das Departamento Cochabamba verlieh Schw. Verena die Goldmedaille für ihre Verdienste; denn Schwester Verena hat es in all den Jahren mit Energie und Charisma geschafft, mehreren Generationen nicht nur Bildung, sondern auch Heimat zu geben. weiterlesen »