Fasten Rundbrief 2022

Der Rundbrief zur Fastenzeit ist fertig. Wir haben viele Berichte aus Bolivien und ein tolles Interview mit Schwester Verena. Die neuen Mitglieder des Vorstandes stellen sich vor und Raimund Busch wird verabschiedet. Viel Spaß beim Lesen und Stöbern:

Rundbrief Fastenzeit 2022

Und wie im Rundbrief angekündigt, können Sie den Rechenschaftsbericht des Missionskreises Ayopaya mit dem folgenden Link einsehen:

Rechenschaftsbericht 2021

Schrecklicher Unfall in Independencia

Mitten in die Entrada des traditionellen Faschingsumzuges der Leute vom Land fuhr am Faschingssonntag gegen 18.30 ein Kleinbus. Neun Menschen sind tot, darunter ein Kind; 19 Verletzte wurden in Krankenhäuser nach Cochabamba gebracht. Das Bürgermeisteramt hat eine dreitägige Trauer ausgerufen. Das Schlimme daran: Der Kleinbus war nicht registriert, der Fahrer hatte keinen Führerschein. Zum Glück waren die meisten Schülerinnen und Schüler des Internates zu Hause. Der Schulunterricht beginnt erst wieder am 3. März.

Wir drücken der Bevölkerung von Independencia unser Mitgefühl aus.

 

 

Pfarrer Georg Schlecht verstorben

Der Missionskreis Ayopaya trauert um Pfarrer Georg Schlecht. Er ist am 22.01.2022 unerwartet  verstorben.

Lange Jahre war Georg Schlecht Pfarrer in Winkelhaid und damit der „Heimatpfarrer“ von Padre Manfredo Rauh, dem Gründer des Missionskreises Ayopaya. Altenthann, mit dem damaligen Sitz unseres Büros, gehörte zu seiner Pfarrei, und dann auch das Büro in Winkelhaid brachte ihn immer wieder mit Ayopaya in Verbindung. Die Jubiläumsreise 2008 nach Bolivien wirkte aber wie ein Funke bei ihm, der doch eher kritisch – zurückhaltend die Dinge betrachtete. Seither war er dem Missionskreis eng verbunden und wurde 2012 in den Vorstand als Schatzmeister gewählt. Mit großer Sachkenntnis wusste er das Vermögen des Vereins zu verwalten. Bei aller Sparsamkeit und Vorsicht gegenüber Anträgen war er großzügig und entschlossen, wenn es darum ging, notwendige Aufgaben anzupacken und vor allem jetzt in der Pandemie Not zu lindern und mit Hilfsprogrammen den Ärmsten unter die Arme zu greifen. Persönlich bedürfnislos hat er die Arbeit des Missionskreises mit seinen eigenen Mitteln stark unterstützt, auch jetzt noch über seinen Tod hinaus. Wir waren keineswegs immer einer Meinung, aber er hat sich immer gut in die Vorstandsarbeit eingebracht, uns wertvolle Impulse gegeben und die Beschlüsse mitgetragen. Dafür danken wir ihm sehr. Wir bitten Gott, dass er ihm sein Wohlwollen mit dem vollen Maß zuteilt, mit dem Georg Schlecht ausgeteilt hat.

Raimund Busch

Weihnachstgrüße

Weihnachten

Liebeläutend zieht durch Kerzenhelle

mild, wie Wälderduft, die Weihnachtszeit,

und ein schlichtes Glück streut auf die Schwelle

schöne Blumen der Vergangenheit.

Hand schmiegt sich an Hand im engen Kreise,

und das alte Lied von Gott und Christ

bebt durch Seelen und verkündet leise,

dass die kleinste Welt die größte ist.

(Joachim Ringelnatz)

 

Der Missionskreis wünscht all seinen Spendern und Spenderinnen, Freunden und Freundinnen, und allen, die auf unsere Homepage stoßen, ein gesegnetes und friedliches Weihnachstsfest.

 

Kalender 2022

Wie jedes Jahr bedanken wir uns bei den Spendern und Freunden des Missionskreises Ayopaya mit dem Ayapaya – Kalender.

Gerne können Sie noch weitere Exemplare anfordern.

Vielleicht möchten Sie gerne jemanden eine Freude mit dem Kalender machen.

Bitte rufen Sie unter 09187 706 1100 an oder schicken Sie eine E-Mail an kontakt @ ayopaya.de

Um den Kalender Online zu sehen bitte  folgen Sie dem  Link:Kalender 2022 Homepage

 

Hilfe für Kindergottesdienste

Hubertus Lieberth hat eine Präsentation mit dem Titel „Nicht herrschen, sondern dienen“ erstellt zum Evangelium des 29. Sonntags B: Mk 10,35-45: Wer bei euch groß sein will, soll euer Diener sein.
Die Präsentation verdeutlicht diese Stelle am Beispiel von P. Manfredo.

 

Nicht herrschen, sondern dienen

Mitgliederversammlung und Neuwahl

Am 22. Oktober 2021 trafen sich die Mitglieder des Missionskreises Ayopaya im Caritas-Pirckheimer-Haus in Nürnberg zur turnusgemäßen Mitgliedervollversammlung.  Nach der Begrüßung, den Berichten und der Entlastung des alten Vorstandes wurde die Neuwahl durchgeführt.

Der neue Vorstand für die Jahre 2021 bis 2024:

Vorsitzender: Hubertus Lieberth

Schatzmeister: Georg Schlecht

Stellvertretende Vorsitzende:

Alois Albrecht

Dr. Andrea Friedrich

Anke Helmke

Adalbert Kopp

Carina Redel (nicht auf dem Bild)

Glückwunsch an den neuen Vorstand und gutes Gelingen der Arbeit!

Raimund Busch ist aus dem Vorstand ausgeschieden. Er war von 1997 an tätig als  Vorsitzender im Vorstand des Missionskreises Ayopaya. Wir danken ihm herzlich für sein Engagement und seine Arbeit in den ganzen Jahren!

v. Links: Adalbert Kopp, Vorsitzender Hubertus Lieberth, Schatzmeister Georg Schlecht, Dr. Andrea Friedrich, Anke Helmke und Alois Albrecht

Solarmodule treffen in Independencia ein

Das Solarprojekt des Kulturzentrums Ayopayamanta wird Schritt für Schritt Wirklichkeit. Am 12. 10. sind die Kisten mit den Solarmodulen auf drei Lastwägen in Independencia angekommen. Jetzt sind sie im Saal des Centro Cultural gelagert. Zuerst werden 150 Gehöfte von campesinos mit Strom versorgt. Im neuen Jahr installieren dann die „Elektriker ohne Grenzen“ zusammen mit den bolivianischen Fachkräften die großen Flächen auf unserem Centro Social San Bonifacio, der Pfarrei und auf dem Solarfeld am Acutani – Berg.

Der Missionskreis Ayopaya lädt ein

Der Missionskreis Ayopaya lädt zum Gedenkgottesdienst für Padre Manfred Rauh in St. Martha, Königstraße 79, 90402 Nürnberg, am 22.10.2021 um 17.00 Uhr ein.

Um 18 Uhr findet die ordentliche  Mitgliedervollversammlung des Vereins im Caritas-Pirckheimer-Haus, Königsstraße 64,90402 Nürnberg statt. Sie beginnt mit dem Bericht „So sehen unsere Projekte aktuell aus“. Dr. Andrea Friedrich referiert über ihre Reise nach Bolivien im Juli und August dieses Jahres. Die Teilnahme ist auch online möglich.

Es gelten die 3-G-Regeln. Anmeldung ist erforderlich unter

kontakt @ ayopaya. de oder 09187 – 706 1100.

Rundbrief Herbst 2021

Es gibt neue Informationen… Sie können Berichte über die Digitalisierung und über Sonnenstrom in Ayopaya lesen und noch einiges mehr. Weshalb das Büro ab 1. September eine neue Adresse, eine neue Telefonnummer und eine andere Faxnummer hat, das steht auch im Rundbrief.

… und bekannte Nachrichten. Immer noch wird in allen unseren Projekten mit viel Einsatz gemeinsam gegen das Corona-Virus gekämpft.

Bitte klicken Sie auf diesen Link: Rundbrief Herbst 2021