Corona in Bolivien – Freiwillige müssen zurück

Corona hat die ganze Welt erfasst, und der Missionskreis Ayopaya merkt das auch in Bolivien.

Heute sind vier Infektionsfälle aus Santa Cruz gemeldet worden. Die bolivianische Regierung hat ähnliche Maßnahmen wie in Deutschland getroffen: Die Schulen und Erziehungseinrichtungen sind geschlossen. Zwischen den einzelnen Provinzen (!) darf nicht mehr gereist werden; die Geschäfte haben nur noch zu bestimmten Zeiten geöffnet.

Die Bundesregierung hat die Rückholung aller weltwärts – Freiwilliger verfügt. Die vier Freiwilligen des Missionskreises in Cochabamba und in Independencia müssen also auch ihren Einsatz beenden und heimkehren.

Bloß wie? Der Flugverkehr nach Deutschland ist eingestellt. Mit der deutschen Botschaft in La Paz ist der Missionskreis in Kontakt, damit die beiden jungen Frauen überhaupt aus Independencia/Ayopaya nach Cochabamba reisen können. Und dann muss erst ein Flugzeug aus Bolivien nach Deutschland gehen.

Da bleibt nichts anderes als sich auf die alten christlichen Tugenden zu besinnen: beten und klug und mutig handeln.

Raimund Busch

Kommentieren ist nicht erlaubt.